Spielestrich Kaserne

 



Das neue Schutzkonzept ab 20. Dezember 2021 schreibt beim Aufenthalt im SpielEstrich ein Covid-Zertifikat ab 16 Jahren vor. Öffnungszeiten für Gruppen und Familiensonntrag: 2G
Zertifikat und Personalausweis müssen dem Portier vorgezeigt werden.



Familiensonntag vom 14. November 2021 bis 9. April 2022 / jeden Sonntag von 10 bis 14 Uhr
Eintritt SpielEstrich Fr. 7.- / Brunch Erwachsene Fr. 10.-  Brunch Kind Fr. 5.-


neu: dezentraler Spielmaterialverleih
Auswahl SpielEstrich hier: Spielmaterialverleih SpielEstrich 1.12.21.pdf



Flyer Öffnungszeiten

Die von uns betreuten Spielnachmittage Mi. und Sa. 14:00 bis 17:30 Uhr sind für Kinder ohne Eltern und Bezugspersonen.


Mi und Sa geöffnet von 14 bis 17.30 Uhr

Mo, Di, Do, Fr und Mi-Morgen: für Gruppen geöffnet.

Der SpielEstrich ist ein Indoor-Spielplatz (1000m2) für Kinder im Alter von 5 bis 12 Jahren. Er liegt im alten Dachstuhl der Kaserne Basel und bietet Platz zum herumtollen, klettern, springen, spielen und auch zum „nur-in-der-Hängematte-liegen“.

An Mi- und Sa-Nachmittagen (14:00 - 17:30 Uhr) gehören zusätzlich  zwei Aussenbereiche dazu:
das Kasernenareal und ein verträumtes Hinterhöfli.

Kontakt:

Klybeckstr.1b
4057 Basel
Tel.: 079 917 15 87
spielestrich@robi-spiel-aktionen.ch


SpielEstrich-Abonnemente
(gültig für das Kalenderjahr) können bezogen werden bei:
administration@robi-spiel-aktionen.ch


Preise Eintritt Mo, Di, Do, Fr: für betreute Gruppen wie Kitas, KG, Schulen, Eltern mit Kindern etc. bezahlen:
Die Preise sind bis 3 Kinder Fr. 5.-
4 bis 11 Kinder Fr. 7.-
12 und mehr Kinder Fr. 12.-

Für Kindergeburtstagsgruppen beträgt der Eintritt Fr. 30.-


Den SpielEstrich kann man auch mieten:
Samstagmorgen bis 13:45 Uhr: Fr. 200.-
Sonntagnachmittag 14 bis 17.30 Uhr: Fr. 200.-.

ohne Küche  

Anfragen per Mail: spielestrich@robi-spiel-aktionen.ch

Link Vermietungskalender hier: Vermietungskalender 22.1.22.pdf



Team:
Pia Vonarburg, Leitung
Marc Scheidegger, Leitung
Adriana Matos, Mitarbeiterin
Andres von der Mühll, Mitarbeiter
Concetta Minerva, Mitarbeiterin
Enrico Laudani, Portier